Radio Randwirtschaft 18: “Gesundheitstränker”: neue Wege in der Antibiotika-Reduktion

Mit Dr. Corinne Bähler vom Schweizer Kälbergesundheitsdienst sprachen wir über ihre Forschungen zu “Gesundheitstränkern”. So nennen die Schweizer Mastkälber, die bereits kurz nach der Geburt geimpft werden und durch etliche weitere Maßnahmen einen besseren Gesundheitsstatus erlangen sollen. weiter →

Breites Aktionsbündnis für nachhaltige Nährstoffkreislaufwirtschaft

Zu einem einzigartigen Bündnis haben sich, auf Initiative des Agrar- und Ernährungsforums Oldenburger Münsterland (AEF), mehrere Akteure aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft im Oldenburger Münsterland, der Politik und Verwaltung auf Landes- und Kreisebene zusammengefunden, um die Nährstoffproblematik des Oldenburger Münsterlandes durchgreifend zu lösen. Die Notwendigkeit und Dringlichkeit einer nachhaltigen Nährstoffkreislaufwirtschaft ist angesichts des eindeutigen Faktenmaterials.. weiter →

Haltungs- und Herkunftskennzeichnung von Fleisch

Joachim Rukwieds Vorschlag zu Kennzeichnung von Schweinefleisch hat eine rege Diskussion angestoßen, in der sich immer mehr Organisationen zu Wort melden. Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes hat folgende Kategorien vorgeschlagen: 0: Erzeugt unterhalb des deutschen Standards 1: Erzeugt nach deutschem gesetzlichem Standard 2: Erzeugt über gesetzlichem Standard / z.B. analog zur Initiative Tierwohl 3: Erzeugt.. weiter →

Radio Randwirtschaft Folge 16: Landtalente

Lange Arbeitstage kennen alle Bauern. Manche aber legen, wenn ihr Tagwerk erledigt ist, noch mal richtig los und leben ihre kreative Seite aus. Drei solche Landtalente kommen heute zu Wort: Heike Müller, Milchbäuerin aus Meck-Pomm, hat allerlei in ihren Erstlingsroman “Spätsommergewitter” gepackt, Martin Grube, Milchviehhalter und Schweinemäster aus Niedersachsen reagiert sich mit Comiczeichnen ab und.. weiter →

Radio Randwirtschaft Folge 7: Kastration? Ja, nein, was denn nun?

Welche Kastrationsmethode ist die beste? Hat der „4. Weg“ mit Lokalanästhesie durch den Landwirt eine Chance in Deutschland? Welchen Anteil werden Eber in der Schweinehaltung zukünftig überhaupt noch haben? Wie sieht es bei Bio-Schweinen und im Ausland aus? Im dritten Teil des Gesprächs mit Nadine und Heinrich Henke geht es um diese Fragen zu Ebermast.. weiter →

Niederlande: Antibiotikaverbrauch in der Milchviehhaltung 50% geringer als beim Menschen

So meldet es Melkveebedrijf.nl und bezieht sich auf Zahlen des „European Centre for Disease Prevention and Control“ sowie der niederländische Kontrollstelle „Stichting Diergeneesmiddelen Autoriteit“. Weiter heißt es im Artikel: „Allerdings wissen nur wenige, dass der Einsatz von Antibiotika in der Milchviehhaltung um etwa 50% niedriger ist als bei Menschen in den Niederlanden. Während der Einsatz.. weiter →

Wie einer fast der berühmteste Tierarzt Deutschlands geworden wäre

Der berühmteste Tierarzt von allen ist sicher James Herriot, aus der TV-Serie „Der Doktor und das liebe Vieh“. Der liebt alle Tiere, ob groß oder klein, behandelt Rind und Hund mit demselben Mittel (der Hund bekommt halt bissel weniger) und motiviert bis heute viele junge Menschen (Mädels) sich im Fach Tiermedizin einzuschreiben. Bei uns wird.. weiter →

Bundestierärztekammer: Anästhesie gehört nicht in Laienhand!

Die Bundestierärztekammer kritisiert „vierte Alternative“ zur betäubungslosen Ferkelkastration und führt in ihrer aktuellen Presseinformation weiter aus: Die Zeit vergeht schneller, als so manchem lieb ist: Ab dem 1. Januar 2019 wird es in Deutschland verboten sein, Ferkel, die jünger als acht Tage alt sind, ohne Betäubung zu kastrieren. Die Alternativen wurden und werden heftig diskutiert,.. weiter →

Drei Jahre Stallbesuch

Heute vor drei Jahren ging stallbesuch.de an den Start. Ein guter Anlass für eine Zwischenbilanz, denn es kam vieles anders als gedacht. Grundidee der Website war (und ist), Laien die unterschiedlichen Formen der Nutztierhaltu8ng zu zeigen. Oder besser zeigen zu lassen, denn die Landwirte selbst führen ja durch ihre Betriebe. Anhand der Videoabrufe lässt sich.. weiter →

Schweineställe fit für die Zukunft machen

Der Deutscher Tierschutzbund informiert über ein Forschungsprojekt, das (auch) seinem Label zugute kommen soll. Der Verein schreibt hierzu: Die große Mehrzahl der bestehenden Schweineställe ist auf hohe Wirtschaftlichkeit und Stallhygiene optimiert. Um in diesen Ställen mehr Tierwohl erreichen zu können, müssen die Buchten in verschiedene Funktionsbereiche unterteilt werden und die Tiere verbesserte Beschäftigungsmöglichkeiten bekommen. Dies.. weiter →

Neuigkeiten zu SchwIP

Im Rahmen des Schwanzbeiß-Interventions-Programms SchwIP wurden bereits über 100 Berater und Tierärzte live in der Anwendung geschult. Aufgrund anhaltender Nachfrage hat das Friedrich-Loeffler-Institut jetzt eine Online-Schulung erstellt, um SchwIP (inkl. Software) weiterhin zur Verfügung stellen zu können. Über Schulungsvideos erfährt der Nutzer die Hintergründe zu Schwanzbeißen und SchwIP, lernt die Anwendung der Software kennen und.. weiter →

Antibiotikaresistenzen: Erfolge interdisziplinärer Anstrengungen

Forschungsverbünde RESET und MedVet-Staph präsentieren Ergebnisse aus sieben Jahren Forschung zur Entwicklung und Verbreitung von Antibiotikaresistenzen bei Mensch und Tier Da antibiotikaresistente Bakterien zwischen Mensch und Tier übertragen werden können, muss die Forschung zur Antibiotikaresistenz insbesondere die Mechanismen bei der Verbreitung der Bakterien und der Resistenzgene untersuchen. Das ist ein Ergebnis, das auf dem Abschluss-Symposium.. weiter →

“Fresseraufzucht” bei Familie Berlet

Die Familie Berlet hat sich auf Bullenmast spezialisiert, zieht aber auch Mastkälber für den eigenen Betrieb und zum Verkauf an Kollegen auf. Über drei Monate haben wir eine Kälber-Gruppe, auch liebevoll “Fresser” genannt, mit der Kamera begleitet. Solche Mastkälber aus Zweinutzungsrassen kommen im Alter von 4 bis 6 Wochen, mit einem Körpergewicht von ca. 75.. weiter →

Externe Sachverständige für Neubesetzung der BfR-Kommissionen gesucht

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat seine BfR-Kommissionen eingerichtet, um sich in wissenschaftlichen Fragen der Lebensmittel- und Produktsicherheit von externem Sachverstand beraten zu lassen. Für die neue Berufungsperiode, die im kommenden Jahr beginnt, läuft jetzt die Bewerbungsfrist. Für die 14 BfR-Kommissionen werden u.a. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Bereichen Bio- und Lebensmittelchemie, Human- und Veterinärmedizin,.. weiter →

Schweinehaltung – Neue Modelle mit Auslauf oder Auslaufmodell?

Am 17. Februar trafen sich Schweinehalter zu einer Diskussionsrunde, um über aktuelle Probleme und zukünftige Entwicklungen zu sprechen. Der Video-Mitschnitt ist hier in fünf Teilen zu sehen, die man nicht unbedingt in der vorgegebenen Reihenfolge anschauen muss (aber die Teile 2, 3 und 4 auf jeden Fall). Hintergrund-Informationen zu den Teilnehmern stehen ganz am Ende,.. weiter →

Wie können wir beurteilen, ob es Schweinen gut geht?

Parlamentarische Staatssekretärin Dr. Maria Flachsbarth übergibt Förderbeleg für Forschungsprojekt an der TiHo. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) für drei Jahre ein Forschungsprojekt, das helfen soll, das Tierwohl von Schweinen besser beurteilen zu können. Die Fördersumme für die TiHo beträgt über 730.000 Euro. Der komplette Titel.. weiter →

Promi-Stall 2016 – die Kandidaten

Auch „Tierrechtler“ träumen vom Jackpot. Nachdem sie in den letzten Jahren bei Lieschen Müller, Fritz und Franz eingestiegen sind, gelingt ihnen doch tatsächlich der ganz große Coup: Filmaufnahmen aus dem Promi-Stall. Bingo! Auch wenn die Aufnahmen alles andere als aktuell sind, sendet „Panorama“ am Donnerstag den Knüller (nach zwei aufrüttelnden Berichten über Hakenkreuzorden und Fahrraddiebstahl)… weiter →

Niedersachsen will Tierkadaver untersuchen lassen – Österreich tut es bereits

Der niedersächsische Landwirtschaftsminister Christian Meyer forderte anlässlich der Agrarminister-Konferenz, Tierkadaver, die bei Tierkörperbeseitigungsanlagen (TBA) angeliefert werden, in Zukunft auf mögliche Verstöße gegen das Tierschutzgesetz zu untersuchen. Auf der diesjährigen Tierschutz-Tagung an der Tierärztlichen Hochschule Hannover (8./9. 9.) stellte Prof. Dr. Johannes Baumgartner (VetMed Uni Wien) Ergebnisse einer entsprechen- den „Erhebung von Tierschutzindikatoren in der Tierkörper-.. weiter →

Wer gibt der Zukunft ein Zuhause?

„Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen“ sagte Niels Bohr. Weil sich aber Unternehmer notgedrungen Gedanken um die Zukunft machen müssen, haben Deutschlands Nutztierhalter aktuell reichlich Stoff zum Nachdenken. Wer einfach die Vergangenheit fortschreibt, liegt bei der Wettervorhersage häufig richtig: „Das Wetter wird morgen wie es heute war“ hat eine Trefferwahrscheinlichkeit von über.. weiter →

Immunokastration männlicher Ferkel

Vom 1. Januar 2019 an ist die Kastration männlicher Ferkel ohne Betäubung und Schmerzausschaltung in Deutschland verboten. Rewe, Edeka Südwest, Aldi Nord und Aldi Süd haben jedoch im März 2016 angekündigt, diesen Termin auf den 1. Januar 2017 vorzuziehen. Dies setzt alle Schweine- halter unter Zugzwang, denn sie müssen noch in diesem Sommer entscheiden, welchen.. weiter →