Mit Volldampf voraus – die Wand wartet schon

Wer alternativlos die Einführung des 4. Weges in der Ferkelkastration und, seit Neuestem, eine Fristverlängerung für die betäubungslose Kastration um fünf Jahre fordert, bewegt sich mit Höchstgeschwindigkeit in Richtung Wand. Unabhängig forschende Tierärzte sprechen sich gegen den 4. Weg aus, die TVT z. B. schreibt „Injektionen mit der nötigen Genauigkeit tierschonend und wirksam in praxisrelevanter.. weiter →


Offener Brief der TVT zum Thema Ferkelkastration

Die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz meldet sich in einem Offenen Brief an die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner: Sehr geehrte Frau Bundesministerin, der Gesetzgeber hat ein Ende der betäubungslosen Ferkelkastration zum 01.01.2019 festgeschrieben und damit einen wichtigen Schritt zu mehr Tierschutz in der Schweine-haltung getan. Das war möglich, da es mit der Impfung gegen den Ebergeruch eine.. weiter →


Landvolk: Ferkel aus deutscher Aufzucht bald Vergangenheit?

Mit einem dringenden Appell zur Lösung der prekären Situation der Ferkelerzeuger und Schweinehalter hat das Landvolk Niedersachsen an alle Bundestagsabgeordneten einen Brandbrief gesendet. „Dieser Schritt war notwendig, denn den Schweinehaltern und Ferkelerzeugern bleibt wirklich nicht mehr viel Zeit. Bis zum 1. Januar 2019 muss zum Beispiel eine Lösung beim Ausstieg aus der betäubungslosen Ferkelkastration gefunden.. weiter →


Anästhesie gehört nicht in Laienhand!

Bundestierärztekammer appelliert: Tierärzte sollten sich von Verbänden nicht unter Druck setzen lassen. Ab dem 01.01.2019 wird es in Deutschland verboten sein, Ferkel ohne Betäubung zu kastrieren. Der Bayerische Bauernverband (BBV) hat sich in einem aktuellen Schreiben an alle bayerischen Schweinehalter gewandt, in dem u. a. das Unver- ständnis der Ablehnung des „4. Wegs“ verschiedener Organisationen.. weiter →


Schweinehalterin schreibt Offenen Brief an Schlachtunternehmen

Nadine Henke, Tierärztin und Sauenhalterin aus Bruchhausen-Vilsen, fragt in einem Offenen Brief zum Thema Ferkelkastration Deutschlands große Schlachtunternehmen, welchen Weg diese ihren Lieferanten für die unmittelbare Zukunft empfehlen. Hier ihr Schreiben im Wortlaut: Offener Brief an Marcus Mosa (EDEKA), Lionel Souque (REWE), Klaus Gehring (Schwarz Gruppe), Marc Heußinger (Aldi), Olaf Koch (Metro Gruppe), Clemens Tönnies.. weiter →


Radio Randwirtschaft Folge 19: Ferkelkastration – wie soll’s (weiter) gehen?

Im Gespräch mit Gerhard Langreiter, Ferkelerzeuger aus Bayern, geht es um die verschiedenen Kastrationsmethoden, drohenden Tierärztemangel, Bruderferkel und Import-Schutz, Improvac im Praxis-Test und in verschiedenen Stall- systemen, um bäuerliche Landwirtschaft in Sonntagsreden und in der Realität und um vieles mehr. weiter →


Haltungs- und Herkunftskennzeichnung von Fleisch

Joachim Rukwieds Vorschlag zu Kennzeichnung von Schweinefleisch hat eine rege Diskussion angestoßen, in der sich immer mehr Organisationen zu Wort melden. Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes hat folgende Kategorien vorgeschlagen: 0: Erzeugt unterhalb des deutschen Standards 1: Erzeugt nach deutschem gesetzlichem Standard 2: Erzeugt über gesetzlichem Standard / z.B. analog zur Initiative Tierwohl 3: Erzeugt.. weiter →


Schweinehaltung – Neue Modelle mit Auslauf oder Auslaufmodell?

Am 17. Februar trafen sich Schweinehalter zu einer Diskussionsrunde, um über aktuelle Probleme und zukünftige Entwicklungen zu sprechen. Der Video-Mitschnitt ist hier in fünf Teilen zu sehen, die man nicht unbedingt in der vorgegebenen Reihenfolge anschauen muss (aber die Teile 2, 3 und 4 auf jeden Fall). Hintergrund-Informationen zu den Teilnehmern stehen ganz am Ende,.. weiter →


Neues vom Aktivstall für Schweine

Der Aktivstall für Schweine hat seit dem Start 2013 zahllose Fans gewonnen. Tausende von Facebook-Likes, zigtausend Video-Abrufe, auf YouTube und stallbesuch.de, sprechen für sich. Auch Dutzende von Besuchergruppen waren bereits vor Ort. Wer aber dann Fleisch von Aktivstall-Schweinen kaufen wollte, hatte bisher ein Problem: außer bei ein paar Landmetzgern, war es nirgends zu bekommen. Eine.. weiter →


Schweinemast in großem Stil

Klaus Albersmeier mästet eine ganze Menge Schweine, über 5.000 haben in seinen Ställen Platz. Für sie baute der Landwirt die Ställe um und ging dafür sogar unter die Erfinder. Er bewarb sich um die Teilnahme bei der „Initiative Tierwohl“ und wurde mit vier seiner fünf Ställe tatsächlich ausgelost. Welchen Aufwand er jetzt betreibt und wie.. weiter →