Konventionelle Schweinemast in Mittelfranken

Im idyllischen Mittelfranken betreibt die Familie Rupp seit Jahrzehnten Schweinemast mit aktuell 750 Mastplätzen. Wir durften mit der Kamera in die Ställe (von denen einer ein “Außenklimastall” ist). Gerhard Rupp und seiner Tochter Franziska sprechen über ihre Arbeit und die Besonderheiten der Schweinemast für einen regionalen Markt. Der Senior erklärt Vor- und Nachteile seines “Kaltstalls”.. weiter →


Regionale Vermarktung von Schweinefleisch

Wie sieht die wirtschaftlichen Seite der Schweinemast aus? In Mittelfranken, wie in fast ganz Bayern, spielt die regionale Vermarktung eine große Rolle. Wie sie funktioniert haben wir Gerhard Rupp, einen erfahrenen Schweinemäster, gefragt. Und dabei auch ganz nebenbei erfahren, wo es die beste Bratwurst von allen gibt. weiter →


Konventionelle Ferkelproduktion im Münsterland

Im Münsterland haben wir einen jungen Schweinehalter besucht, der 750 Sauen hält und gerade ganz neue Ställe gebaut hat. Er zeigt uns wie konventionelle Sauenhaltung und Ferkelproduktion heute aussehen kann. Eines seiner Ziele beim Neubau war es, die Erdrückungsverluste bei den Ferkeln zu verringern und das ist auch eindrucksvoll gelungen! Im Durchschnitt aller konventionellen Betriebe.. weiter →


So sieht’s aus in der Bio-Ferkelproduktion

Mit dem Schweinespezialisten Rudolf Wiedmann konnten wir Evi und Hubert Heigl besuchen. Auf ihrem schönen Biohof hält das Ehepaar 70 Zuchtsauen und produziert Ferkel. Vom Ferkel bis zur Sau können sich dort alle Tiere jederzeit frei bewegen und sämtliche Innen- und Außenbereiche sind mit Stroh eingestreut. Wir haben uns alle Eigenheiten der Biohaltung zeigen und.. weiter →


Besuch im Schweizer Kompetenz-Zentrum “Strickhof”

In der Schweiz gibt es schon seit über 20 Jahren ein “Tierschutz-Label” für die Nutztierhaltung. Nach dessen Vorgaben wird “Label-Fleisch” von Rind und Schwein produziert, das heute einen Marktanteil von 40% hat! Wie es in Schweineställen aussieht, die nach den Maßgaben dieses Labels geführt werden, kann man auf dem “Strickhof” sehen. Die Schweiz unterhält dieses.. weiter →


Schweinehaltung in der Schweiz 1: Abferkelstall

Um die Schweinehaltung in Deutschland mit der Haltung nach den Vorgaben des Schweizer Tierschutz-Labels vergleichen zu können, haben wir den Strickhof besucht. Im Abferkelstall beginnt unser Rundgang durch die Ställe des “Kompetenzzentrums für Bildung und Dienstleistungen in Land- und Ernährungswirtschaft”. Dort treffen wir auch Samuel Ritter, den Betriebsleiter, und Dr. Xaver Sidler vom Tierspital der.. weiter →


Schweinehaltung in der Schweiz 2: Im Ferkelaufzuchtstall auf dem Schweizer Strickhof

Im zweiten Video geht es in den Aufzuchtstall und erfahren etwas über die Anforderungen des Schweizer Tierschutz-Labels für diesen Teil der Schweinehaltung. weiter →


Schweinehaltung in der Schweiz 3: Muttersauen

Um Wirtschaftlichkeit und Tierwohl bei den Sauen geht es im dritten Video aus der Schweiz. Samuel Ritter, der Betriebsleiter des Strickhofs, erläutert dabei auch seine Selektionskriterien für Muttersauen. weiter →


Schweinehaltung in der Schweiz 4: Gruppenhaltung und Deckzentrum für Sauen

Die Vorschrift zur Gruppenhaltung für Sauen gibt es in der Schweiz schon länger als in Deutschland. Wir sehen sie uns an und gehen danach auch ins Deckzentrum im Schweinestall des Schweizer Kompetenzzentrums Strickhof. weiter →


Schweinehaltung in der Schweiz 5: Maststall

Der Maststall darf beim Rundgang durch die Ställe des Strickhofs natürlich nicht fehlen. Wie es hier aussieht und welche Kriterien nach dem Schweizer Tierschutzlabel erfüllt sein müssen, erklärt Dr. Xaver Sidler im fünften Video über Schweinehaltung in der Schweiz. weiter →