Ein neuer Stall fürs Schwein

Wilfried Brede hat sich auf die Beratung von Schweinehaltern spezialisiert. Zu seinen Aufgaben gehört dabei auch die fachliche Beratung bei der Planung neuer Schweineställe. In einem längeren Gespräch erklärt er ganz genau, was ein Landwirt alles beachten und bedenken muss, bevor er mit dem Bau beginnen kann. Ein Thema, das sicher auch viele Laien interessiert,.. weiter →


Update: Video-Dokumentation zur Nottötung von Ferkeln

In den vergangenen sieben Tagen, hat die Dokumentation zur Nottötung von Ferkeln vielfältige Reaktionen ausgelöst. Insbesondere Laien wurden erstmals mit den damit verbundenen Tierschutz-Fragen konfrontiert. Vielen war bisher gar nicht bewusst, dass selbst unter besten Haltungsbedingungen Ferkel geboren werden, die keinerlei Überlebenschance haben und deshalb notgetötet werden müssen. Ebenso ist der breiten Öffentlichkeit völlig unbekannt,.. weiter →


Video-Dokumentation zur Nottötung von Ferkeln

Im Sommer 2014 haben mehrere Bundesländer Vorgaben der EU und der nationalen Tierschutzschlachtverordnung für die Nottötung von Ferkeln in Form neuer Erlasse spezifiziert. Diese schreiben vor, Ferkel mittels Kopfschlag zu betäuben und anschließend durch Kehlschnitt oder Herzstich zu entbluten. Diese Methode lehnen Deutschlands Ferkelerzeuger praktisch einhellig ab. In der hier vorliegenden Video-Dokumentation melden sich Tierhalterinnen.. weiter →


Nottötung von Ferkeln – Vorschau

Im Sommer 2014 haben mehrere Bundesländer Vorgaben der EU für die Nottötung von Ferkeln in Form neuer Verordnungen umgesetzt. Diese schreiben vor, Ferkel mittels Kopfschlag zu betäuben und anschließend durch Kehlschnitt oder Herzstich zu entbluten. Diese Methode lehnen Deutschlands Ferkelerzeuger praktisch einhellig ab. In einer jetzt vorliegenden Video-Dokumentation melden sich Tierhalterinnen und Tierärzte zu Wort. weiter →


Ferkelerzeugung auf dem Ökohof Liescher

Der Ökohof Liescher bekommt seine Tiere als Babyferkel mit 7-8 kg Lebendgewicht, von einem Biofreilandferkelerzeuger aus Niedersachsen, an dem Tag, an dem sie bei der Muttersau abgesetzt werden. Sie werden in Strohställen mit Auslauf nach draußen gehalten und mit Biofutter gefüttert. Ihre Schwänze werden nicht kupiert. Zur Beschäftigung bekommen die Tiere täglich Raufutter und Ketten.. weiter →


Schweinemast auf dem Hof von Hermann-Josef und Margret Bolte

“Wir bewirtschaften auf unserem Hof in Wennigsen 90 ha Ackerland, ziehen auf 550 Plätzen Ferkel auf und mästen auf 1.100 Plätzen Schweine. Wir vermarkten unsere Tiere über die EGO. Uneingeschränkter Zugang zu Futter, Wasser (Nippel- und Beckentränken mit stehendem Wasser), verschiedenen Spielzeugen (Ketten, Weichholz zum Wühlen und Nagen,…) und Tageslicht im natürlichen Tag/Nachtrythmus tragen zum.. weiter →


Schweinemast Hof Mörixmann

In diesem Stall haben wir versucht, so viele Kriterien wie möglich des “Initiative Tierwohl” Kriterienkatalogs umzusetzen. Und so bieten auch wir, wie ein Großteil der Landwirte, ab diesem Jahr auf freiwilliger Basis unseren Tieren ein “Mehr an Tierwohl” über dem gesetzlichen Standard! Wir erhalten unsere Ferkel aus einem Sauenbetrieb im Osnabrücker Land. Die 875 Tiere.. weiter →


Transparenz in der Nutztierhaltung

Rinder-, Schweine-, Hühnerhalter stehen seit längerer Zeit im Fokus der Öffentlichkeit und nicht selten unter Beschuß. Vor allem die konventionell arbeitenden Mehrheit der Nutztierhalter sieht sich pauschalen Vorwürfen ausgesetzt: dem tierschutzwidrige Haltungsbedingungen, Profitgier und Antibiotika-Missbrauch sind häufig benutzte Stichworte. Es gibt stellenweise Missstände und schwarze Schafe in der Landwirtschaft. Das ist unbestreitbar und muss auch.. weiter →


Schweinehalter im Fokus der Öffentlichkeit

Nadine und Heinrich Henke sind Ferkelerzeuger und durch die NDR-Fernsehsendung “Armes Schwein?” schlagartig bekannt geworden. Seit Ausstrahlung des Berichts Ende Mai 2014 wurde und wird  heftig und kontrovers über die Sendung diskutiert. Vor allem übers Internet werden lange Debatten ausgetragen: zu Sauenhaltung, Ferkelerzeugung und Schweinehaltung im Allgemeinen . Auf der Website des Fernsehsenders war der.. weiter →


Viel Besuch im Schweinestall

Kathrin und Peter Seeger sind Schweinehalter aus Hessen. An mehreren Standorten halten sie Sauen, produzieren Ferkel und mästen einen Teil der Tiere auch selbst bis zur Schlachtreife. Durch das Engagement in verschiedenen Organisationen der Landwirtschaft, wurden sie immer wieder in Diskussionen über die konventionelle Schweinehaltung verstrickt und lernten, wie schwer dabei ihre tägliche Arbeit dem.. weiter →