28 Nov 2014

Neues aus den Niederlanden

Das niederländische Wirtschaftsministerium teilte am 2. September 2014 per „Kamerbrief“ dem Vorsitzenden der Zweiten Kammer der Generalstaaten, neuste Zahlen zum Antibiotikaeinsatz bei Nutztieren mit. Darin heißt es u. a.

„Im Jahr 2013 ist für die Cephalosporine der 3. und 4. Generation die Rede von einer Abnahme um 76% und um 50% für Fluorchinolone. Seit 2011 wurden Cephalosporine der 3. und 4. Generation insgesamt reduziert um 98,5% und 78,3 % bei den Fluorchinolonen. Die ebenfalls kritischen Antibiotika Aminoglykoside und Colistin wurden 2013 auffallend weniger verkauft um 40% bzw. 35%.

Das klingt, als ob die Niederlande nicht nur ihre ehrgeizigen Reduktionsziele erreichen könnten, was die absoluten Mengen eingesetzter Antibiotika betrifft, sondern auch auf den Gebrauch modernerer Wirkstoffe verzichten könnten.

Eine Berechnung anderer Art, jedoch zum gleichen Thema veröffentlicht die Website veearts.nl. Niederländische Tierärzte vergleichen hier den Antibiotikaeinsatz bei Mensch und Tier und veröffentlichen bemerkenswerte Vergleiche der Tagesdosen (DDD = Defined Daily Dose) verabreichter Antibiotika.

Hier die wichtigsten Passagen:

“Niederländische Mastschweine verbrauchen weniger Antibiotika, als der durchschnittliche Europäer. Auch in der Rinderhaltung liegt der Einsatz ein Stück niedriger, als bei der Versorgung des Menschen. Der Verbrauch in der Masthähnchenhaltung ist höher, aber immer noch niedriger als bei Menschen in Griechenland.”

Durchschnittliche DDD

Mutterkühe 0,7

Milchvieh 2,8

Hunde und Katzen 3,4

Menschen (NL) 4,1

Mastschweine 5,7

Menschen (DK) 6,0

Menschen (England) 7,3

Menschen (Europa) 7,8

Menschen (Frankreich) 10,8

Menschen (Belgien) 10,9

Ferkel (und Sauen) 10,9

Masthähnchen 11,5

Menschen (Griechenl.) 11,6

Übersetzungen durch den Autor.

Original-Meldung http://www.veearts.nl/2014/varken-consumeert-minder-antibiotica-dan-mens

[zum Anfang]