20 Okt 2013

Definitionen – Leistung – Initiativen

„Was ist Tierwohl?“ Die Frage stellte sich auch Prof. Dr. Eberhard von Borell, Spezialist für Tierhaltung und Nutztierökologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Wir sprachen mit ihm über Definitionen und Erklärungsansätze (und auch er beginnt mit den „Fünf Freiheiten“.)

Mit Tierschutz-Indikatoren speziell bei Rinden hat sich Prof. Dr. Martin Kaske befasst. Er stellt die zentrale Frage nach Mess- und Vergleichbarkeit. Wann geht es einem einzelnen Tier „objektiv“ gut oder schlecht? Wie kann ich verschiedene Betriebe vergleichen oder – noch besser – Betriebsformen?

Da die Landwirtschaft eben vor allem eine wirtschaftliche Veranstaltung ist und alle Aktivitäten für mehr Tierwohl auch mehr Geld kosten (oder zusätzliche Arbeitszeit, was aufs Gleiche rauskommt), stellt sich schnell die Frage „Ist Tierwohl mit hoher Leistung vereinbar?“
Ob, wie und auch wie weit das im Falle der Schweinehaltung zusammengeht, fragten wir Prof. Dr. Stefen Hoy. Er lehrt und forscht zu Tierhaltung und Haltungsbiologie an der Universität Gießen und stellt im Interview sehr interessante Arbeitsergebnisse vor. Unter anderem geht es um die Nutzungs-/Lebensdauer von Sauen und den „Ferkelindex-Lebensleistung“.

Neu angetreten sind die „Initiative zum Tierwohl“, der sich praktisch alle namhaften Akteure aus der Fleischproduktion und -vermarktung angeschlossen haben. Und das „Tierschutz-Label“ des Deutschen Tierschutzbundes, das der Verein zusammen mit den Nahrungsmittelkonzern Vion bereits am Markt erprobt.
Dr. Heiko Janssen von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, hielt auf dem “Sächsischen Schweinetag 2013” einen Vortrag darüber, welche Kosten mit der Umsetzung der Kriterien der “Initiative Tierwohl” verbunden sind. Rechnet sich das Engagement für die Schweinehalter oder legen sie am Ende drauf?

Mit Dr. Heinz Schweer, dem zuständigen Direktor Landwirtschaft bei Vion, und Keno Jantzen, einem der beteiligten Schweinemäster, sprachen wir über Erfahrungen und Marktresonanz beim Tierschutzlabel.

[zum Anfang]